ARSEN . AKA KÖNIG DER MONSTER . no gods...only monsters LP  
  ---  
  · TRACKLIST

01. stillstand
02. soziohierachizid
03. rituale aka. machopisser stirb!
04. wichtig
05. no gods...only monsters (instrumental)
06. erde meldet sich zurück
07. teil 2 - zu schnell
 
 
---

 
 

· REVIEWS

ARSEN . AKA KÖNIG DER MONSTER - No Gods... Only Monsters LP

I guess we´re all monsters... at least sometimes...
After their quite promising first 7", here we have the first full length by Arsen aka König Der Monster. Packaged in an artwork, which is dominated by black, you could get the impression this is HC´s “back in black”, but it´s neither stupid cock rock nor your average crust record. Coming along with all the (German) lyrics and a booklet with lyric translations into English and explanations to the songs (in both German and English), it´s easy to see, that Arsen see themselves as more than a band, which is only existing to “rock out” and a have a good time playing. Of course, they can “rock out”, but I get the impression that music is mainly a carrier for the lyrics here. Dealing with topics like our little niche and how we (mis)use it to do nothing at all to change something, macho bullshit, working to earn a living and living to earn a living, it´s quite obvious that Arsen are fed up with the way things are (and furthermore are willing to question the status quo and to act different). Sometimes I got a sad feeling reading through the lyrics to the seven songs (including one instrumental song), as I don´t think large numbers of the sated and complacent HC/Punk listeners care at all. Sad, but true (at least in my opinion) most of us (sometimes I guess, I´m no exception to the rule…) are just about having a good time, hanging out at shows, buying the latest records of all the hyped bands (mostly from the USA), and Arsen will have a hard time to reach those people. Maybe here´s the point where the music comes back in, as it could be useful to attract people to Arsen's message at all. Dark and desperate with driving guitars, it reminds a lot of the stuff, that Uranus did. Of course there´s also a close connection to Angstzustand, but Arsen are a bit more complex and not as straight forward as they are.
So what´s left is a honest and passionate album, both musically and lyrically,. If you don´t give a fuck about this review, go out and catch them on their tour, so you can make up your mind.

(from Enough Online Fanzine, August 2003 - www.enoughfanzine.de)

---

Das Ganze als LP zu bezeichnen, ist vielleicht etwas übertrieben. Mini-LP wäre korrekter, eben weil die Spieldauer nicht gerade superüppig ist. Dafür gibt es keinen Füller und die Soundqualität ist so exquisit, wie die Musik tiefschwarz und düster ist. Erinnern nun nicht mehr nur alleine an die seligen Uranus, sondern auch stellenweise an die ebenfalls verblichenen Zorn. Verstörten Jugendlichen würde ich dieses Stück Musik nicht in Verbindung mit tragfähigen Seilen, rostigen Messern oder geladenen Schußwaffen in die Hände geben. Tiefschwarzer Schreihardcore, so wie er sein muss. Ich möchte nicht drauf wetten, aber es könnte durchaus sein, daß die Leute von Arsen bei der Berührung mit Sonnenlicht zu Staub zerfallen. Edle Aufmachung, 1A Sound, und selten war ein Plattentitel so treffend! Wirklich groß und hoffentlich auch mal live zu sehen!!! Mit solchen Platten fällt es umso schwerer, nachzuvollziehen, wie der Gothennachwuchs sich als „düster“ und „rabenschwarz“ bezeichnen kann. DAS hier ist die Schwärze, nach der ihr vergeblich suchen werdet!!!

(from OX Fanzine, November 2003 - www.bobtorture.de)

---

Der Name ist Programm. Brutal entspringt das Monster aus seinem hoffungslosen Leben, einzutauchen in die dunkle Welt der Wahrheit... Die Bremer Arsen haben mit ihrer ersten L.P. ein gewaltiges Schippchen draufgelegt. Nun stimmt auch der Sound und Aufmachung von -No gods only Monsters-.Das düster gehaltenes Cover wirkt wie gerade aus einen Entzeitfilm entsprungen. Die Texte sind zweisprachig gedruckt und mit Kommentaren versehen. Sehr schön und leider wahr, ein paar geschriebene Worte unseres Tagesablaufes, Thema Arbeit. Klasse eine Band die meine Gedanken wiederspiegelt. Auf 180 Gramm Vinyl gepresst kommt ihr brutaler emotionaler Sound besonders gut zur Geltung. Arsen verbinden die Emotionen von -Zorn- mit dem Sound von -Uranus- . Jedoch wird nicht stumpf geklaut sondern weitergeführt was vor ein paar Jahren im Hardcore eingeschlafen ist: Emocore!!!! Es wird geschrieen was das Zeug hält und das alles ohne zu weinerlich zuklingen. Ein Platzregen an Knüppelpassagen fällt auf den Zuhörer herab um sich sofort wieder in Emotionalengefilden mit Neurosisartigen Parts zu retten. Es macht Spaß -No gods only Monsters- mehrmals zu hören, weil sich immer neue Elemente finden...

(from Durchde's Welt Online Fanzine - www.durchdeswelt.de)

---

Erstes Album der süßen Mayhem-Monster aus dem Norden (u.a. Leute von Angstzustand), die neben angesprochenen Angstzustand und Zann hierzulande eine der interessantesten und klischeefreiesten Hardcore-Bands darstellen, v.a. auch dank ihrer guten (größtenteils) deutschsprachigen Texte. Die 7 Songs verbinden klasse die destruktiv-düstere Energie von Uranus, Drift und His Hero Is Gone mit unerwarteter Melodiösität, Catchyness und überzeugender Intensität. Und live eine Wucht!!

(from Flight 13 Mailorder - www.flight13.com)

---

7 tracks of brutal, dark and desperate sounding metal-thrashcore... equally influenced by the likes URANUS and HIS HERO IS GONE, or ACME and MÖRSER... and it comes in luxurious packaging!

(from X-Mist Mailorder - www.x-mist.de)

---

Nachdem die 7", trotz etwas dürftigem Sound schon einen recht guten Eindruck hinterlassen hat, war ich auf das erste Album gespannt. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht und die 7 Stücke, darunter ein instrumental Lied, wissen auch diesmal zu gefallen. OK, es gibt zu Angstzustand, wenn auch ungewollt in musikalischer Hinsicht auf alle Fälle eine Affinität. Arsen gehen jedoch musikalisch nicht ganz so geradlinig und metallastig zu Werke, sondern sind in ihrem Songwriting vertrackter und facettenreicher, ohne dabei die nötige Intensität und Portion an Power zu verlieren. Gesanglich (teils mehrstimmig) ist der Grundtenor >eher von Verzweiflung und selbstzerfleischung geprägt. Das ausgezeichnete Artwork von Cover, Innenhülle und zusätzlichem Inlay spiegelt die Musik sehr gut wieder und bildet eine gelungene Einheit. Kommt zudem im fetten 180gr. "schlag mich tod" Vinyl.

(from Per Koro Mailorder - www.perkoro.de)

---

Heftige Weltuntergangsstimmung, die die Band auf ihrem ersten vollen Release verbreitet. Irgendwo zwischen ACRID und HIS HERO IS GONE gibt es 7 derbe Attacken mit deutschen Titeln und englischen Texten, ist aber relativ schwer zu verstehen, da der Saenger seine Stimmbaender nicht gerade schont. Sehr gut sind die Melodien, vor allem Gitarre, die eine eigene Art von Stimmung erzeugt. Zu den Texten gibt es ausfuehrliche Erklaerungen in deutsch und englisch. Die Scheibe ist hervorragend aufgemacht und in schweres Plastik geritzt. Sicherlich keine Musik fuer den froehlichen Sonntagsspaziergang, aber die Band hat sich was dabei gedacht und will zum Denken animieren. Ein kritischer Blick auf unsere Welt. Sehr gut!

(from Greed Records Mailorder - www.greedrecords.de)

---

Hatte gestern mal Gelegenheit mir dieses neue Output des Angstzustand-Seitenprojektes (um genau zu sein scheint mir Angstzustand mittlerweile mehr ein Seitenprojekt von Arsen geworden zu sein) mal genauer anzusehen und ich muss sagen: alle Achtung! Sauschicke Aufmachung, stylisches düsteres Layout, dickes Vinyl, gute, kritische Texte auf teurem Papier gedruckt und ausführliche Erklärungen dazu in deutsch + englisch auf nem extra Beiblatt. Jungs - ihr habt verdammt Recht mit vielem was ihr schreibt, und es freut mich, dass ich nicht der einzige bin, der - auch was unsere Szene angeht - mittlerweile ziemlich desillusioniert ist! Und es ist mir durchaus bewusst, dass einiges eurer berechtigten Kritik auch auf mich selbst zutrifft... nun, wir sind alle nur Menschen und somit nicht perfekt - achja, ihr übrigens auch nicht (soll keine Rechtfertigung, sondern ein Hinweis sein). Ich denke solange es Menschen gibt, die bereit sind dazuzulernen und an sich zu arbeiten (ich zähle mich und euch dazu) ist noch nicht alles verloren. Danke für diese Platte, die mich mal wieder zum Nachdenken gebracht hat.

(from Die Blümchentapete Online Fanzine - www.diebluemchentapete.de)

---

Nach der tollen Debut-7" legen die Nordlichter ein ganzes Album nach und wissen dabei ebenso wie ihre Kollegen von Angstzustand voll zu überzeugen. Extrem düsterer Hardcore mit gesellschaftskritischem, durchweg lesenswerten Texten und Kommentaren. Auf 7 Songs ergänzen sich metallische Riffs, derber Verzweifelungsschreigesang, eine gute Mixtur aus langsamen, schleppenden Parts und schnell gespielten Teilen zu einem homogenen Ganzen und über allem trohnen natürlich diese melodisch-morbiden Gitarrenteppische, die man den kanadischen Uranus verdankt. Definitiv nicht der richtige Soundtrack für den Baggersee, aber die dunklen Winternächte sind ja bereits in greifbarer Nähe.

(from Green Hell Mailorder - www.greenhell.de)

------

"black sunday" - 7inch reviews...

“I am having a hard time believing that a band can kick so much ass after like four months of playing together. Perhaps something in the water in Germany? Arne says they sound like "acrid meets uranus meets his hero is gone with a lot of melody and some blast beats whatever" and that is pretty right on, though I am also hearing a bit of the Caliban/Heaven Shall Burn Deutsche metalcore je-ne-sais-quoi (something about the chord progressions). Anyway, with influences like that, you know this rules the damn universe. I am moving to Germany right now."

(from Blood Sisters: Women in heavy music Website - kzsu.stanford.edu/%7Ehannah/ a/arsen.html)

---

“Arsen play thick and brutal hardcore in the vein of Rorschach. It is discordant and aggressive throughout, while the lyrics touch on existential questions of humanity in a lighter way. The eerie black and white artwork, German lyrics, and a spooky overall vibe all come together well. It can be an interesting juxtaposition as the medium certainly speaks the message on this record."

(from Heartattack #37)

---

"This is dark, punishing mid-tempo hardcore that follows down the path laid out by many grinding/emo outfits from the mid 90s. Loud, messy guitars, hammering drums, and blood-curdling screams of pain and anger come crashing together, creating quite a release. I am pretty sure the main vocalist is a female, though I do hear some growling male vocals in there as well. Fans of bands like URANUS should take note." (RC)

(from Maximum Rock 'n Roll #238 – march 2003)

 
   
---

 
    · DOWNLOADS

rituale aka. machopisser stirb!

(160kbit/s | 3:06 min | 3.54 mb)
 
   
---

 
    · LINKS

www.koenigdermonster.com
(official website)
www.narshardaa.com
(partner for this record)